Informationen für Patienten und Ärzte (Downloads)

Auf dieser Seite haben wir einige Informationen zu radiologischen und nuklearmedizinischen Untersuchungen, zur Untersuchungsvorbereitung, Aufklärungs- und Fragebögen und einige weitere Informationen als PDF-Dateien zum Download zusammengestellt.


Aufklärungsbögen und Untersuchungsvorbereitung

Aufklärungsbogen Magnetresonanztomographie MRT (PDF)

Aufklärungsbogen Computertomographie CT (PDF)

Erhebungsbogen Mamma-Diagnostik (PDF)

Aufklärungsbogen Magnet-Resonanz-Tomographie (MRT) (PDF)

Aufklärungsbogen Periradikuläre Therapie - PRT (PDF)

Anmeldungsformular mit Info zu Kontakt und Anfahrt (PDF)

 

Informationen zu den speziellen Untersuchungen

Keine Angst vor kleinen Strahlungsdosen

Bei Röntgenuntersuchungen und der Computertomographie werden Röntgenstrahlen eingesetzt, die den untersuchten Körperteil durchdringen und in einem Detektor ein digitales Bild erzeugen. Im Vergleich zur früheren Film-Folien-Technik ist durch die moderne Technik die benötigte Strahlenmenge deutlich reduziert worden.
Was sind Röntgenstrahlen und welche Risiken bestehen bei diagnostischen Untersuchungen? Darüber informiert diese Broschüre.

Digitale Mammographie

Die Mammographie ist die Röntgenunstersuchung der weiblichen (manchmal auch der männlichen) Brust zur Diagnostik von Brustkrebs und wird auch zur Vorsorge angewendet. Dieses Infoblatt informiert über die moderne digitale Aufnahmetechnik, ihre Anwendung, Nutzen und Risiko.

Mammographie-Indikationen der Strahlenschutzkommission

Die Mammographie als Röntgenuntersuchung unterliegt den gesetzlichen Bestimmungen der Röntgenverordnung und darf - wie andere Röntgenuntersuchungen auch - nur in begründeten Fällen angewendet werden. Der Radiologe muss über die so genannte rechtfertigende Indikation in jedem Einzelfall entscheiden. Hier finden Sie die Orientierungshilfe der ärztlichen Stelle.

Mamma-MRT (MRT der Brust)

Die MRT hilft, unklare Befunden der Brust in Mammographie und Ultraschall einzuordnen und so Tumoren (v. a. nach Brustkrebsbehandlung) zu erkennen oder auszuschließen.

Merkblatt Hirnfunktionsszintigraphie (DaT-Scan) (PDF) 

Diese nuklearmedizinische Methode gibt Aufschluss über die Stoffwechselaktivität bestimmter Hirnareale und kann hierdurch Anhaltspunkte für Erkrankungen, zum Beispiel Morbus Parkinson liefern.

Merkblatt Myokardszintigraphie (PDF)

Bei der nuklearmedizinischen Herzuntersuchung wird ein radioaktiver Stoff (Nuklid) in eine Vene injiziert und anschließend eine Belstungsuntersuchung auf dem Fahrradergometer durchgeführt. Danach wird die Anreicherung des Nuklids im Herzmuskel gemessen und so die Durchblutung bestimmt. Aussagen über Durchblutungsstörungen (koronare Herzkrankheit) und Narben nach Herzinfarkten sind möglich.

Merkblatt Herz-MR (Kardio-MRT) (PDF)

Bei der nuklearmedizinischen Herzuntersuchung wird ein radioaktiver Stoff (Nuklid) in eine Vene injiziert und anschließend eine Belstungsuntersuchung auf dem Fahrradergometer durchgeführt. Danach wird die Anreicherung des Nuklids im Herzmuskel gemessen und so die Durchblutung bestimmt. Aussagen über Durchblutungsstörungen (koronare Herzkrankheit) und Narben nach Herzinfarkten sind möglich.

Ganzkörper-MRT - Information(PDF)

Nephrogene Systemische Fibrose (NSF)

 

Sonstige Informationen

Berufsordnung (PDF)

Orientierungshilfe für radiologische und nuklearmedizinische Untersuchungen (PDF extern)

 

<-- zurück